Brückenbauer brauchen auch Finanzmittel

Als Team des Begegnungszentrums BRÜCKE-KÖPRÜ stehen wir vor der Aufgabe immer wieder neu zu fragen, wie Dialog in Schwung kommt.

Wir versuchen das mit vielseitigem Informationsaustauch in erprobten Diskussionsforen und Vorträgen.

Unsere Aufgabe sehen wir, uns mit unseren begrenzten Möglichkeiten Populismus und Radikalismus entgegenzustellen. Gegen Ausgrenzung und Selbstabgrenzung setzen wir alles auf die Karte „Begegnung“. Solche Begegnung ist immer Arbeit an der Basis, im Kleinen und oft Unscheinbaren … und sei es bei einem gemütlichen Teetrinken mit dem Imam von Nebenan.

Als Christ in unserem Team aus Muslimen und Christen vertraue ich darauf: Gott selbst begegnet mir hier im „Kleinen“, im „Konkreten“. Er ist für mich Gott, der in Jesus Christus konkret und nahbar wird … auch, ja auch in der Begegnung mit dem Bruder oder der Schwester im „Haus des Islam“.

Dieses Vertrauen, das Schritt für Schritt im Dialog durch diese „stürmischen Zeiten“ trägt, braucht finanzielle Hilfe z.B.

  • 5 € für eine Großpackung „Tee“ für unseren Samowar
  • 50 € für die „Kinderbetreuung“ bei der SpeiseReise
  • 150 € als Zuschuss für „Referenten“- und Fahrtkosten

Danke für Ihr Mithilfe! Selamün aleyküm!
Friede sei mit Ihnen!

Spenden für die BRÜCKE-KÖPRÜ
Ev.-Luth. Gesamtkirchengemeinde, Evangelische Bank eG,
IBAN: 55 5206 0410 0001 5708 03, BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: 030009 2200 BRÜCKE + „Verwendungszweck“.
Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung!